Mitgliederversammlung Schützenverein am 6. Januar 2002

Letzte Aktualisierung: 12.06.2016 17:04


Jahreshauptversammlung 2002
Kleinkalibersportschützenverein
Wiedenbrügge-Schmalenbruch von 1930 e. V.

Eröffnung der Sitzung

Über 70 der mittlerweile insgesamt 188 Vereinsmitglieder konnte Vorsitzender Heinz Lübking bei der Jahreshauptversammlung 2001 am 6. Januar 2002 im prall gefüllten Vereinsheim des KKSV begrüßen. Als besonderer Gast konnte der Präsident des KSV Schaumburg, Ulrich Karcher, begrüßt werden.

Zu Beginn gedachte die Versammlung der im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder Heinrich Wiegmann, Otto Pagel sowie Willi Dünnemann, der zwei Tage vor der Versammlung gestorben war, bei der er für 40jährige Vereinszugehörigkeit hätte ausgezeichnet werden sollen.

Vorstandsberichte und Wahlen

Schatzmeister Jürgen Hentschke zeigte sich mit der finanziellen Situation des Vereins durchaus zufrieden. Dank eines Zuschusses der Gemeinde Wölpinghausen in Höhe von 8.000,- DM wurde die Vereinskasse durch die notwendige Dachreparatur am Schießstand nur gering belastet.

Der Vereinsbeitrag wurde im Rahmen der Währungsumstellung auf Euro moderat von 60,- DM auf nun 34,- € jährlich erhöht. Die Jahresbeiträge für Jugendliche (11,- €) und Kinder (7,- €) wurden nicht erhöht.

Obwohl turnusmäßig keine Vorstandswahlen anstanden, musste die Versammlung einen neuen Schießsportleiter und dessen Stellvertreter wählen, weil die Amtsinhaber ihren Rücktritt von den Vorstandsposten erklärt hatten. Einstimmig votierte die Versammlung für Jens Arndt als neuen Schießsportleiter. Der hatte dieses Amt bereits bei den Samtgemeindemeisterschaften im letzten Jahr kommissarisch übernommen. Ebenso deutlich fiel die Wahl von Guido Zimny zum stellvertretenden Schießsportleiter aus (siehe Foto rechts).

Die Vereinskasse prüfen - wie bereits im Vorjahr - Altschatzmeister Willi Witte und Reinhard Krause.

Ehrungen für Vereinszugehörigkeit

Dass die anschließenden Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaften diesmal der Präsident des KSV Schaumburg, Ulrich Karcher, persönlich vornahm, hatte einen besonderen Anlass.

Wilfried Nölke (Foto links) wurde für seine 60jährige Mitgliedschaft im NNSV ausgezeichnet.

Altschatzmeister Willi Witte (Foto darunter) hält ebenso wie Werner Böger, Heinz Meier, und Walter Wilkening nun schon seit 50 Jahren dem Verein die Treue.

Vorsitzender und Oberst, Heinz Lübking, gehört dem Verein nun schon immerhin 40 Jahre an.

Für ihre 25 Jahre währende Mitgliedschaft wurden Heinrich Brandes, Sigrid Pagel und Frank Wilkening geehrt.

Schriftführer Wilfried Hentschke wurde für 15jährige Mitgliedschaft die Silberne Verdienstnadel des NSSV überreicht.

 

Die Presseberichte über die Mitgliederversammlung 2001 kann man hier nachlesen:

... Wunstorfer Stadtanzeiger vom 12-01-2002

... Schaumburger Nachrichten vom 09-01-2002

 

Alle anwesenden Geehrten stellten sich hinterher fürs Gruppenbild (unten) auf (von links nach rechts):

Wilfried Hentschke (15J), Heinz Lübking (Vorsitzender KKSV), Werner Böger (50J), Wilfried Nölke (60J), Willi Witte (50J), Heinz Meier (50J), Achim Vogt (Stellv. Vors. KKSV), Ulrich Karcher (Präsident KSV Schaumburg)

Ernennung zum Ehrenmitglied

Für ihre besonderen Verdienste als jahrzehntelange Vereinswirtin erhielt Ilse Bövers nicht nur ein kleines Präsent, sondern der KKSV ernannte sie auch zum Ehrenmitglied.

Weitere Ehrungen und Auszeichnungen

Vorsitzender Heinz Lübking bedankte sich namens des Vereins bei Rolf Geisler (Glassammlung) und Jens Arndt (Ausrichtung der Samtgemeindemeisterschaften) mit einem Präsent.

Werner Schweer wurde durch Karl Schneider als "Bester Altersschütze 2000" ein Wandteller als Auszeichnung überreicht.





>