Jahreschroniken Schützenverein - Retrospektive 2014

Letzte Aktualisierung: 10.02.2016 15:55

Mitgliederversammlung Schützenverein

Die Jahreshauptversammlung fand am Sonnabend, dem 18. Januar 2014, im Vereinsheim statt.

Änderungen zum Vereinsbeitrag und zur Vereinssatzung standen nicht auf der Agenda, auch keine turnusmäßigen Vorstandswahlen. Dafür aber einige Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit.

52 stimmberechtigte Mitglieder nahmen an der Versammlung teil. Nach den Regularien gedachte die Versammlung der am 23-01-2013 verstorbenen Schützenschwester Waltraud Kleine.

Danach folgten die Tätigkeitsberichte der Spartenleiter. Bester Schütze im Rundenwettkampf war 2013 Wilfried Borges vor Ingrid Abramowski.

Nach dem Bericht des Schatzmeisters teilte der Vorsitzende der Versammlung mit, dass er dem Vorstand Aufforderungen des Finanzamtes, eine Steuererklärung abzugeben, zwei Jahre vorenthalten habe. Die Entlastung des Vorstandes konnte daher nicht ausgesprochen werden und muss in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung nachgeholt werden.

Die in der Agenda vorgesehenen außerordentlichen Vorstandswahlen mussten aufgrund dieser Entwicklung ebenfalls vertagt werden.

Ehrungen für Vereinszugehörigkeit

Dieter Fränzel und Norman Knoche wurden durch den Präsidenten des KSV Schaumburg, Harald Niemann, für ihre 15 Jahre währende Vereinszugehörigkeit geehrt. Inge Küchmann und Hans-Jürgen Zaddach gehören dem Verein 40 Jahre an.

 

 

Auszeichnung der Vereinsmeister 2013

Danach übernahm Schießsportleiter Guido Zimny die Auszeichnung der Vereinsmeister 2013. Die Ergebnisse in den einzelnen Kategorien kann man

... hier nachlesen

 

 

Auszeichnung der besten Altersschützen

Leiter der Altersschützen, Hans-Jürgen Abramowski, zeichnete die erfolgreichsten Altersschützen des Jahres 2013 aus. Alle Einzelergebnisse kann man

... hier nachlesen

 

 

Mehr Informationen können dem Protokoll zur Mitgliederversammlung entnommen werden. Das kann man

... hier aufrufen

 

 

 

 


Doppelkopfmeisterschaft
von Wiedenbrügge-Schmalenbruch

Bei der am 15. März 2014 im Schützenhaus ausgespielten Doppelkopfmeisterschaft von Wiedenbrügge-Schmalenbruch erreichte der Initiator und Organisator der Diensttags-Doppelkopfrunde, Willi Witte, souverän den den ersten Platz! Für ein Jahr ging der Wanderpokal in seinen Besitz über.

Auf den Plätzen folgten Manfred Wulf und Christian Lübking. Wer in den Jahren davor gewonnen hat, das kann man

... hier nachlesen

 


Außerordentliche Mitgliederversammlung
des Schützenvereins

Nicht ganz so viele wie beim ersten Durchgang, aber immerhin 30 der insgesamt 179 Vereinsmitglieder waren bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 22. März 2014 im Schützenhaus zugegen.

Nachdem Vereinsvorsitzender Hans-Dieter Wedemeyer der Versammlung das Ergebnis der Steuerprüfung und das Wiedererlangen der Gemeinnützigkeit mitgeteilt hatte, wurde der Vorstand für seine Arbeit im zurückliegenden Geschäftsjahr 2013 einstimmig entlastet.

Neue Vorstände für Jugendarbeit

Alle auf der Tagesordnung stehenden Wahlen hatten ein einstimmiges Ergebnis. Fabiola Cantero-Schramm wurde zur neuen Jugendleiterin des Vereins gewählt. Lars Trebbin übernahm das bisher vakante Amt des stellvertretenden Jugendleiters.

Zu den Kassenprüfern für das Geschäftsjahr 2014 wurden Eckhard Lindemann und Jan Hackmann bestimmt; Dieter Vogt wurde als Stellvertreter gewählt.

Ehrungen

Da sie bei der ordentlichen Mitgliederversammlung zu Beginn des Jahres nicht anwesend sein konnten, wurden mehrere Ehrungen für langjährige Vereinszugehörigkeit  nachgeholt. Werner Kuntzig wurde für seine 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Dieter Vogt gehört dem Verein seit 40 Jahren an; Gerd Zimny ist seit 50 Jahren Mitglied im Schützenverein.

 

Umrüstung der Schießstände

Der Vorschlag des Vorstandes, alle Schießstände (2 KK- und 6 LG-Schießbahnen) im Jahre 2015 auf eine elektronische Schussauswertung umzurüsten, sorgte für allerhand Gesprächsbedarf.

Die erforderlichen Investitionen werden auf ca. 23.000,- EURO geschätzt, so dass die Maßnahme nur durchgeführt werden kann, wenn Zuschüsse des Kreissportbundes und der Gemeinde Wölpinghausen gewährt werden.

Die Mitgliederversammlung nahm den Vorschlag des Vorstandes einstimmig an, so dass das Projekt nun vorangetrieben wird. Eine Testanlage ist zur Zeit aufgebaut.

 

 

 


Osterpreisschießen 2014

Traditionell am Gründonnerstag, 2014 am 17. April, ging es im Schützenhaus Wiedenbrügge nicht um die Wurst, sondern um die Eier. Die nämlich waren beim Osterpreisschießen in reichlicher Stückzahl zu gewinnen.

Die Beteiligung am aktiven Schießen war mit 8 Kindern, 5 Jugendlichen und 27 Erwachsenen sogar noch geringfügig besser als im Vorjahr.

Die Kinder nahmen mit einem Lasergewehr am Wettkampf teil. Es siegte Jannis Zimny vor Moritz Trebin und Alexi Bozinis.

In der Jugendklasse stellte Schülerkönig Paul Trebbin einmal mehr seine Treffsicherheit unter Beweis und sicherte sich mit einem Gesamtteiler von 179 den ersten Preis. Auf den nächsten Rängen folgten Till Zimny (Teiler 215) und dem amtierenden Kinderkönig Christian Brunkhorst (Teiler 223). Den besten Schuss gab Till Zimny ab, mit einem Einzelteiler 47.

Auch die Siegerin bei den Erwachsenen zählt zu den Schützenmajestäten 2013. Mit einem Gesamtteiler von 62 siegte hier Schützenkönigin Ingrid Abramowski knapp vor Guido Zimny (Teiler 63)  und Tina Zimny (Teiler 81).

Den besten Schuss bei den Erwachsenen - und gleichzeitig im gesamten Turnier - gab Vereinsvorsitzender Hans-Dieter Wedemeyer ab. Er schoss einen Einzelteiler 4.

Alle Ergebnisse - auch die der Vorjahre - kann man

... hier nachlesen

 


Das Kleinste Schützenfest der Welt - 2014

Das "Kleinste Schützenfest der Welt" wurde vom 13. bis 15. Juni 2014 in Wiedenbrügge-Schmalenbruch gefeiert.

Zur ausführlichen Berichterstattung mit vielen Bildern geht es

... hier

Jagdscheibe und Pagelpokal

Mit dem vereinsinternen Wettkampf um die Jagdscheibe und den Pagel-Pokal wurde am Sonnabend, dem 25. Oktober 2014, die Schießsaison 2014 / 2015 eingeleitet.

Die Jagscheibe sicherte sich in diesem Jahr Achim Vogt. Das Schießen um den Pagel-Pokal gewann Jürgen Hentschke.

Mehr Informationen über das traditionelle Jagdscheibeschießen bekommt man

... hier

Umrüstung der KK-Stände

Nachdem die Mitgliederversammlung im Frühjahr 2014 der Umrüstung aller Schießstände  grundsätzlich zugestimmt hatte, wurden die Zuschussanträge gestellt. Da die Gemeinde Wölpinghausen bereits für 2014 einen Zuschuss in Höhe von 2.500 EURO in Aussicht stellt, wurde die Umrüstung der beiden KK-Bahnen auf dieses Jahr vorgezogen.

Im Herbst wurde mit der Projektrealisierung begonnen, und am 5. Dezember 2014 erfolgte im Rahmen des Alters- und Pokalschießens die offizielle Inbetriebnahme.

Viele interessante Informationen zum bisherigen Projektverlauf gibt es

... hier

Alters- und Pokalschießen
Ausstand Karl-Heinz Bliese

Voll besetzt mit eigenen und fremden Schützen sowie mit reichlich Prominenz war das Schützenhaus am 5. Dezember 2014.

Die Altersschützen schossen ihren Wanderpokal aus, und außerdem gab der langjährige Gebietsvertreter der Schaumburger Brauerei, Karl-Heinz "Kalle" Bliese seinen Ausstand.

Zur ausführlichen Berichterstattung über diese Veranstaltung geht es

... hier

Weihnachtspreisschießen 2014

Am Sonnabend, dem 13. Dezember 2014, richtete der Schützenverein sein diesjähriges Weihnachtspreisschießen aus. 35 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligten sich am Wettkampf um die zu vergebenden Preise.

Parallel dazu wurde der Albrecht-Pokal ausgeschossen. Auch hier gingen immerhin 13 Kontrahenten ins Rennen.

Alle Informationen über die Veranstaltung im allgemeinen und die Gewinner im speziellen gibt es

... hier

 

... Berichte über die Zeit davor