Jahreschroniken Schützenverein - Retrospektive 2001

Letzte Aktualisierung: 10.02.2016 16:37

Mitgliederversammlung Schützenverein

Am Sonnabend, dem 06-01-2001, fand die Jahreshauptversammlung der Wieden-brügger Schützen statt.

Heinz Lübking (Vorsitzender), Jürgen Hentschke (Schatzmeister) und Kai Hoffmann (Schießsportleiter)  wurden im Amt bestätigt.

Beate Gierke löst Sabine Büsselberg als Jugendleiterin ab.

Renate Borges wurde stellvertretende Schriftführerin, Perdita Wedemeyer als stellv. Damenleiterin bestätigt, Karl Schneider bleibt Sprecher der Altersschützen.

... hier zum ausführlichen Bericht


Renaissance des Feuerwehrballs

Viele Jahre fand der Gemeinschaftsball von Feuerwehr und Schützenverein nicht statt. In diesem Jahr jedoch sollte die Veranstaltung ein fulminantes Comeback erleben.

Vorrangig einem vierköpfigen Organisationskomitee, das aus Heinz Dühlmeier, Rolf Gierke, Michael Fromme und Andreas Vogt zusammen setzte, ist es zu verdanken, dass am 10. März 2001 wieder ein gemeinsamer Vereinsball im Schützenhaus über die Bühne ging.

Aufgrund der guten Beteiligung und Stimmung soll es im nächsten Jahr eine Wiederholung geben. Mehr Infos gibt es (demnächst)

... hier


Schützenhaus wird zum Dunstkeller

Knapp ein Dutzend "Afficinados" traf sich am 23. März 2001 im Wiedenbrügger Schützenhaus, um bei einem guten "Stumpen" und dazu passendem Rottwein über Gott und die Welt zu philosophieren.

Mittlerweile ist der Rauch verpflogen, aber alle Beteiligten waren einhellig der Meinung, dass das "Wiedenbrügger Tabakskollegium" auf jeden Fall zur festen Institution werden soll.

Einige Impressionen der ersten "Rauch und Schmauch" wurden mit der Kamera eingefangen. Die Bilder gibt es (demnächst)

... hier


Eier mit Speck und "Grünen"

"Eier satt" gab es auch in diesem Jahr wieder beim traditionellen Ostereierschießen des Schützenvereins am Gründonnerstag. Besonders erfreulich war, dass sich so viele Kinder aktiv am Preisschießen beteiligten.

Bei den Jugendlichen siegte Julian Wedemeyer (T 153) vor Cedric Büsselberg (T 154) und Jennifer Gierke (T 210).

Bei den Erwachsenen hießen die drei Erstplatzierten Gerd Zimny (T 101), Hans-Jürgen Abramowski (T 119) und Christian Lübking (T 150).

Mehr Informationen gibt es

... hier zum ausführlichen Bericht


Königsschießen 2001

Nach zwei Tagen Königsschießen stehen seit Sonntag, dem 27. Mai 2001, die neuen Wiedenbrügger Majestäten fest:

Schülerkönigin Julian Wedemeyer Cedric Büsselberg
Jugendkönigin Katharina Hentschke Carsten Salge
Damenkönigin Ingrid Abramowski Christina Fienemann
Schützenkönig Norbert Mejow Rolf Geisler

 

Viele Bilder und weitere Informationen gibt es

... hier


Jugendisco und "Starlights"

Drei Tage, vom 15. bis 17. Juni 2001, wurde auf dem Festplatz an der alten Schule zünftig gefeiert.

Los ging's am Freitag mit einem Discoabend, den die Interessengemeinschaft Jugendzentrum veranstaltete. Am Sonnabend gab es nachmittags zahlreiche Beförderungen. Am Abend sorgten die "Starlights" für beste Stimmung im Festzelt. Das war allerdings nicht gerade proppevoll.

Gastgeber in den Rotts waren 2001 Jürgen Hentschke und Oberst Heinz Lübking. Mehr Impressionen und Informationen über das Schützenfest 2002 (und alle anderen) gibt es

... hier


KKSV richtet SG-Meisterschaft aus

Drangvolle Enge herrschte im Wiedenbrügger Schützenhaus, als am Sonnabend, dem 8. Dezember 2001, die diesjährige Samtgemeindemeisterschaft mit der Siegerehrung zu Ende ging.

Für das fast drei Wochen währende Vergleichsschießen hatten sich 219 Teilnehmer angemeldet. Für die Organisation zeichneten Jens Arndt (der für Kai Hoffmann einsprang), Beate Gierke und Achim Vogt (stellvertretend für den erkrankten Heinz Lübking) verantwortlich.


Weihnachtspreisschießen des KKSV

Die Siegerehrung am 16. Dezember 2001 hatte folgende Ergebnisse.

Bei den Schülern konnte sich Cedric Büsselberg mit einem Gesamtteiler von nur 63 Ring vor Jennifer Gierke (128) und Nadine Büsselberg (131) durchsetzten.

Mit einem Gesamtteiler von 64 verwies Schützenoberst Heinz Lübking bei den Erwachsenen Rolf Geisler (71), Sabine Büsselberg (74) und Rolf Gierke (84) auf die Plätze.

Die besten Teilerschüsse gelangen diesmal Cedric Büsselberg (12), Rolf Geisler (6) und Christina Fienemann (12).

... hier zum ausführlichen Bericht


Märchenonkel erhält Ordonanzen

Wie früher auf die Adventsvierteiler im Fernsehen, so freut sich heute die Gemeinde auf die alljährliche Lesung von Märchenonkel Jürgen Hentschke. Dass sich erstmals auch weibliche Besucher einfanden, sollte nicht die einzige Neuerung bei der Lesung 2001 bleiben! Der Meister erhielt diesmal auch himmlischen Beistand.

Noch bevor die eigentliche Lesung ihren Lauf nahm, inszenierten die beiden Engel - Prolita und Sigrid - ihre himmlische und strahlende Erscheinung.

... hier gibt es alles über die Adventslesungen


 

... Berichte über die Zeit davor